Geschichten aus Jena und der Schweiz, da wo es am schönsten ist.

Mist, der Urlaub ist vorbei. Aber das ist auch die Gelegenheit, Geschichten aus dieser wunderbaren Zeit zu erzählen.

Anna Aaron | 20.08.2014 | Kulturarena, Jena |  © Felix Brodowski

Anna Aaron | 20.08.2014 | Kulturarena, Jena | © Felix Brodowski


Begonnen hat es mit einem großartigen und wundervollen Konzert in der Kulturarena in Jena, die die Anna Aaron erobert hat. Wie schon geschrieben hatte ich mich darauf sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Nur ein paar mehr Zuhörer hätte die Veranstaltung verdient. Einen Konzertbericht von mir gibt es bei der Mainstage und, ganz wichtig, ebenso hat es da auch wundervolle Fotos, die mein Bruder gemacht hat.

Außerdem begab ich mich zusammen mit dem Jabba wieder auf die “Rund um Jena”-Tour, als Test für den anstehenden Alpencross. Es war die Hölle, ich hatte absolut keine Kraft und musste den ganzen Tag kämpfen. Aber das Wetter war bestens und ein paar Bilder habe ich auch gemacht.


Und dann war da noch der Hauptgrund für den Urlaub, eine wunderbare Tour mit einem Haufen supernetter Menschen quer durch die Schweiz. Getauft auf den Namen “Alpencrössli”. Die Bilder davon und ein paar Worte von mir kann man auf der Extraseite finden.
Jabba und ich, die Bezwinger der Berge.

Jabba und ich, die Bezwinger der Berge.


Und damit verabschiede ich den August und freue mich schon auf sein nächstes Auftreten.

Weltkatzentag, auch hier.

Bild

Tschechisches Kätzchen

Tschechisches Kätzchen beim Jagen von Ameisen

Laut Gesetzbuch des Internets muss man heute am Weltkatzentag catcontent posten, oder für immer in der Hölle schmoren. Deswegen hier ein Bild von einem unglaublich süßen Kätzchen aus Tschechien, welches uns bei der TransOst begegnete, bei der Mittagsrast. Es gehörte zum Restaurant und ist da spielend durch die Gegend gehüpft. Und mit allem gespielt, in Rucksäcke und Fahrradreifen gebissen, Ameisen gejagt und sich von den Gästen Streicheleinheiten und Leckereien abgeholt. Was für ein Leben.

Die schönste Kulturarena der Welt

Kulturarena-Publikum © Felix Brodowski

Kulturarena-Publikum © Felix Brodowski

Nach der TransOst schleppte ich meine müden Knochen zu einem Konzert. Und habe das nicht bereut. Die Mighty Oaks spielten in der Kulturarena und mit netter Unterstützung durfte ich kurzfristig daran teilhaben. Und es war ein großartiges Konzert, näheres dazu im Bericht von mir bei Mainstage. Was nicht im Bericht steht, wie schön es war wieder bei der Kulturarena gewesen zu sein. Was für eine wunderbare Veranstaltung mit einer einzigartigen Stimmung in der schönen Jena-Stadt. Und wie fein das war, die Lieder von den Mighty Oaks über Wurzeln und Verbindungen zur Heimat in der Heimat hören zu können.

Noch großartiger sind aber die Bilder, die mein lieber Bruder gemacht hat. Grandios. Und auch bei Mainstage zu finden. Nicht nur von den Mighty Oaks, sondern von den meisten Konzerten der Kulturarena bisher. Ganz besonders großartig gefallen mir die Bilder von Wallis Bird. Zum Beispiel das folgende, was meiner Meinung nach wunderbar zeigt, wie dieser Wirbelwind mit dem Publikum spielen kann.

Wallis Bird in der KulturArena © Felix Brodowski

Wallis Bird in der KulturArena © Felix Brodowski

Reisemittelbeschaffung

Bild

Bahntickets, einmal in die Schweiz und zurück

Bahntickets, einmal in die Schweiz und zurück

So, das Schwierigste an der Vorbereitung für das nächste Abenteuer ist erledigt, nämlich die Beschaffung der Bahntickets in die Schweiz und wieder zurück. Bei der Deutschen Bahn ist das nämlich alles andere als einfach, wenn man mit dem Rad ins Ausland reisen möchte. Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit der DB-Hotline, bin ich diesmal auf Nummer sicher gegangen und habe die Tickets persönlich im Reisezentrum gekauft. Was in Düsseldorf auch ein Abenteuer ist. Da gilt es eine Nummer zu ziehen und dann abzuwarten, bis alle vorherigen Nummern, in meinem Fall waren es 60(sic!), abgearbeitet sind. Wie entspannt geht es dagegen doch in Jena Paradies zu.