Hundehitze

Heute wurde bei der Tour de France ein Hund von einem Radprofi angefahren. Um das Wichtigste gleich vornweg zu nehmen, keiner der beiden wurde ernsthaft verletzt.
Vor ein paar Jahren wäre mir der Hund noch sehr egal gewesen und der Radfahrer hätte mein Mitleid bekommen. Heute ist das anders, heute tut mir der durch den Lärm total verwirrte Hund leid. So ändert man sich, zum Glück.

2 Kommentare zu „Hundehitze

  1. Zum Glück sind die Rennrad-Räder heutzutage so filigran, dass man damit kaum jemanden ernsthaft verletzen kann, wenn man ihn anfährt.

  2. Das stimmt. Wobei es schon erschreckend ist, wie schnell so ein Laufrad bricht. Ich hätte Angst auf so einem Fahrrad zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close