08.08.08

Meine Energiereserven sind aufgebraucht. Die Kraft ist weg. Alles fällt unendlich schwer. Und dann ist da diese Textzeile im Kopf. Besonders dann, wenn ich mal wieder einen Bordstein runter fahren muss und dabei mein geschrumpftes Hirn schmerzhaft meiner Schädeldecke gefährlich nahe kommt. „Rest now, weary head. You will get well soon.“ So ging das den ganzen Tag.

Dann zuerst Wallis Bird live erleben dürfen. So großartig. So liebenswert. So echt. So viel Freude.

In der Umbaupause dann Emily Haines und eine aufziehende Wolkenwand. Passt perfekt zusammen, glaubt es mir.

Dann eben Get Well Soon. Ganz anders als die sonnige Wallis, aber auch großartig.

Und es ist nicht nur die körperliche Schwäche, die mir zu schaffen macht. Mir fehlt die Musik auch so sehr, habe ich gemerkt.

Morgen letzter Arbeitstag der Woche. Dann nur noch ausruhen. You will get well soon, i hope.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close