Sportfreundliche Presse

Letztes Wochenende war ja wieder Highfield. Zum zweiten Mal ohne mich, aber ich vermisse da echt gar nichts. Außerdem kann man ja jetzt auch alles in der Presse nachlesen. In unserer Tageszeitung, der Ostthüringer Zeitung (OTZ), gibt es einen „ausführlichen“ Bericht und Bilder. Und die Sportfreunde waren dieses Jahr auch wieder auf dem Highfield und werden demzufolge in der OTZ auch erwähnt.

„Die Sportfreunde Stiller“ am Freitagabend auf typisch grüner Bühne mit „Schwule Mädchen“ oder „Alles Roger!“ ernteten Applaus ohne Ende.

Na herzlichen Glückwunsch. Hoffentlich haben sie auch „Nackt baden gehen“ gespielt, machen sie ja nur ganz selten.

Die Lügerei geht sogar noch weiter. Unter einem unscharfen und überbelichtetem Bild (Die anderen Bilder sind nicht besser.) steht:

Guter Sänger: Peter Brugger von „Sportfreunde Stiller“

Nachtrag: Der Artikel ist sogar online und kann hier bestaunt werden.

14 Kommentare zu „Sportfreundliche Presse

  1. 😀 ich find das zeugt von guter berichterstattung..

  2. aber aber aber, die sportfreunde haben schon schwule mädchen gespielt! jaaahahahaha!!! Ready Sport Go3, zusammen mit Readymade!
    (Also wenn die das wirklich nach über 5 Jahren wieder live gespielt haben, wäre ich schon gerne dabei gewesen, das war damals schon sehr toll!)

  3. Durchaus möglich, dass sie es gespielt haben. Weil sie wohl sehr viele Cover gespielt haben. Aber es ist halt nicht der große Hit, den man in so einem Artikel dann erwähnt. Verstehste?!

  4. jaja das versteh ich schon aber vielleicht war das der einzige song, den der schreiber kannte… aber wenn sie das wirklich gespielt haben 😮 😮 😮

  5. Versteh ich das eigentlich richtig, dass du unterstellst, „Nackt baden gehen“ sei gar kein Lied von den Sportfreunden – was eine althergebrachte Downloadverschwörungstheorie meinerseits untermauern würde?

  6. Und warum krieg ich hier überhaupt so ein krankes Bild verpasst?

    (Hab in der Zwischenzeit den Sportfreunde-Manager angemailt, um das endlich mal sicher zu wissen.)

  7. Nein, ich unterstelle das nicht, ich weiß es. Es stand auch mal lange Zeit in den FAQs auf der Sportfreunde-Homepage, bevor diese kaputt gegangen ist. Das Lied ist von Plüsch.

    Aber du kannst ja mal recherchieren, wer eigentlich hinter dieser Sache steckt. Das würde mich auch mal interessieren.

  8. Marc Liebscher sagt lediglich:

    „[…] definitv nein- das lied ist von einer anderen münchner
    band, die es sei jahren nicht mehr gibt. […]“

    Immerhin Gewissheit.

  9. Ich habe auch was gefunden. Auf der alten Sportfreunde-Webseite steht es noch. Denn da schrieb der Peter:

    05/16/02
    hallo an alle aus dresden.

    mal ein paar sachen:

    -das lied „nackt baden gehen“ ist nicht von uns, sondern von der münchener band „plüsch“ die sich vor 8,134 jahren aufgelöst hat.bitte sich im gehirn merken und nie mehr fragen.

    Außerdem noch:

    -also ich finde die sonne heute zu heiss.

    Und auch:

    -mir fehlen noch 109 bilder zur vervollständigung meines panini-fußball-wm-sammel-klebe-albums. bitte lasst uns in ca 10 tagen in kontakt treten und tauschen.bitte vom flo keine bilder annehmen.sie sind gefälscht und kleben nicht g’scheit.

    Die letzten Fakten sind zwar interessant, haben aber nichts mit dem Thema zu tun.

    Ich würde trotzdem gern mal wissen, wer das damals so online gestellt hat und warum.

  10. Genau das hab ich vorhin auch gefunden – und mich sofort beim Management wegen der Nachfrage entschuldigt.^^

    Habe mittlerweile die Idee entwickelt, die Rubrik „Ein Lied und seine Geschichte“ in einem Heftchen, für das ich schreibe, einzuführen und mit unserem Sujet anzufangen. Der Ex-Pluesch-Sänger (und zwar nicht der Schweizer sondern der Münchner Band Pluesch) ist kontaktiert.

  11. Super Sache. Ich möchte dann gern auf dem Laufenden gehalten werden.

  12. BITTE BITTE BITTE

    was ist aus der Münchner Band Pluesch geworden, wo bekomm ich denn eine scheibe von denen ?

    ich hab in meiner Pubertät die Lieder mein nachbar, stern, selbstmitleid, es stand in der zeitung, vorbei, spannend und ab heute…..
    rauf und runter gehört und ich bin neulich wieder über sie via last.-fm gestossen und m9ch hat das alte fieber wieder gepackt.

    bitte schreibt mir ne mail,
    falls ihr irgendwas über Pluesch rausgefunden habt. das internet ist sowas von mager, alles was man findet sind diese schweizer plüschies

    selbst last.-fm gibt lieder der münchner band als der der schweizer aus….

    grüsse
    Chrstiain

  13. Ich hab das alles (was ich vor 2 Monaten geschrieben habe) mittlerweile getan und mit Tim, dem Ex-Pluesch-Sänger, geredet. Eine Scheibe kriegst du sicher nicht mehr, die sind alle weg und waren eh nur sehr begrenzt in der Auflage. Wie du schon richtig sagst, unterhalten wir uns über das Lied „Mein Nachbar“.

    Das „Lied und seine Geschichte“ kommt bald entweder in meinem Blog oder etwas wahrscheinlicher bei checker-mag.de online, wenn wir damit starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close