Aufgetaut

Heut Morgen Glatteis. Ganz schlimm. Und schlimmste Befürchtungen den Rest des Tages betreffend. Dann aber Tauwetter. Es ist ja so schön, nur noch an jeder zweiten oder dritten Kurve bzw. Ecke rumeiern zu müssen, aus Angst vor einem Sturz. Weil das Rumeiern ist nicht nur nervig, sondern auch sehr anstrengend. Und weil es heute auch zeitweise ohne ging und man mal wieder gescheit um die Kurven fahren konnte, war der Durchschnitt gleich mal um zwei km/h höher.

Aber noch besser, ich kann wieder duschen. Weil das warme Wasser wieder aufgetaut ist. Da ging eine ordentliche Schicht Dreck runter. Das freut ja nicht nur mich, sondern auch meine Mitmenschen. Hihihi.

Und wenn die Waschmaschine dann auch bald mal wieder aufgetaut ist, kann ich sogar meine Wäsche, die jetzt schon von allein steht, wieder waschen.

3 Kommentare zu „Aufgetaut

  1. verhältnisse wie in russland bei dir 😉

    1. Absolut richtig. Und um es perfekt zu machen, stutze ich mir jetzt die Haare bis auf wenige Millimeter Länge und nenne mich Igor. Klingt eh viel männlicher als Danny.

  2. du wirst die herzen aller mädchen brechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close