Etappentechnisch gesehen gab es heut keine Hoch und Tiefs. Denn es ging nur einen Berg hoch und auf der anderen Seite wieder runter. Nur war der Pass eben 2300 Meter über Meeresspiegel hoch. Und der Weg darauf lang und steil. Sehr lang und sehr steil. Zum Glück gab es im Anstieg eine Hütte, noch auf Schweizer Seite. Also mit Rivella und Käse, letzterer sogar selbstgemacht. Danach wurde der Weg dann zum Klettersteig. Was mit Fahrrad nicht so lustig, selbst wenn die Aussicht grandios ist. Dafür war die Abfahrt aber Wahnsinn, im wahrsten Sinne des Wortes.

Noch ein Tief war die Tatsache, dass mein Jabba zum Arzt musste. Insgesamt also ein eher durch wachsener Tag. Entschädigung für alles war aber die super leckere Pizza zum Abendessen. Und zudem ist da noch die Aussicht auf einen eher erholsamen Tag morgen.