Panoramabilder

Ich habe eine Fliege im Auge und kann plötzlich Panoramabilder sehen. Okay, stimmt nicht ganz. Ich hatte eine Fliege im Auge, vorhin. Aber das ist nicht wichtig. Wichtiger ist, dass ich das blöde Wetter heut genutzt habe und aus den Bilder vom Monte Casale ein paar Panoramas gebastelt habe.

Als erstes eine 180°-Ansicht. Grob geschätzt. Leider musste ich da viel wegschneiden, eigentlich hat man viel mehr sehen können. Wer da war, kann dies sicher bestätigen.

Panorama vom Monte Casale

Dann der Blick Richtung Norden mit dem Lago di Toblino.

Blick vom Monte Casale Richtung Norden

Richtung Süden sieht man den Lago di Cavedine und im Hintergund den Lago di Garda.

Blick vom Monte Casale Richtung Südosten

Und dann ist da noch das tolle Panorama Richtung Westen, von einem Fahrrad zum anderen. Links das ist mein Jabba.

Panorama mit Bikes

6 Kommentare zu „Panoramabilder

  1. sehr schön geworden!
    ist das eine iphone app? oder hast du das „manuell“ zusammen gebaut ?

    1. Nix iPhone, mit dem kann man ja nur Schnappschüsse machen. Das sind jeweils zwölf oder dreizehn normale Bilder, die Photoshop zu einem Panorama zusammengefügt hat. Ganz allein. Ich hab dann fast gar nichts mehr gemacht, nur ein paar kleine Korrekturen. Schon beeindruckend was das Programm alles kann.

  2. hach.. ich brauch urlaub…

    1. Studium ist doch wie Urlaub. :mrgreen:

  3. oh photoshop kann sowas allein ;)? wie geht das denn? vielleicht kann meins das ja auch, hihi!

  4. Also bei mir geht das so: Datei – Skripten – Dateien in Stapel laden, dort auswählen und Haken bei automatisch ausrichten rein. Dann bastelt der die Einzelbilder schon zusammen. Und danach alle Ebenen aus auswählen und Bearbeiten – Ebenen automatisch füllen. Dann passt der die Ebenen automatisch an und schon isses fertig, das Panorama.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close