Leuchtprobe

Lampenklaus

Ich muss hier meinen Lampenklaus an den Pranger stellen. Nicht mal einen Monat alt ist das Ding und schon sind zwei der drei Leuchtmittel kaputt. Ich geb ja zu, das war das allerbilligste was bei Ikea zu finden war. Deswegen habe ich nicht viel erwartet. Aber trotzdem mehr als diese schwache Leistung jetzt. So eine Lusche! Der letzte verbliebene Spot erleuchtet selbstverständlich mein Herzstück der Wohnung.

Big questions need small answers

Teitur-Interview auf mainstage.de
Nächste Woche erscheint endlich das neue Album von Teitur auch bei uns. Infolgedessen kann man nun ein Interview mit dem werten Herr auf Mainstage finden, welches ich nur empfehlen kann. Nicht nur weil ein Großteil der Fragen von mir stammen, sondern weil ich die Antworten auch sehr interessant und wissenswert finde. Vielen Dank an Sonja fürs Übersetzen ins Färöische und zurück. Die Sonja ist nämlich zur See gefahren, deswegen spricht sie alle Sprachen der Länder, die am Meer liegen.

Und hier die Veranstaltungstipps. Herr Teitur Lassen wird Ende März eine Konzertreise durch unser Land machen und ich lege jedem wärmstens ans Herz, sich die folgenden Gelegenheiten nicht entgehen zu lassen.

  • 23.03.2011 Bonn l Harmonie l Crossroads Festival / WDR-Rockpalast
  • 24.03.2011 Erlangen l E-Werk
  • 25.03.2011 Wiesbaden l Schlachthof Club
  • 26.03.2011 Heidelberg l Karlstorbahnhof
  • 27.03.2011 München l Ampere
  • 29.03.2011 Hamburg l Übel & Gefährlich
  • 30.03.2011 Berlin l Lido
  • 31.03.2011 Haldern l Pop Bar

Here comes a song

Gute Nachrichten für Musikliebhaber. Der scheinbar nimmermüde Torquil Campbell hat nicht nur zusammen mit ein paar Musikerkollegen das Nebenprojekt Dead Child Star auf die Beine gestellt. Sondern kündigt für den 8. März (Internationaler Frauentag) die Veröffentlichung eines neuen Memphis-Albums an. Erscheinen wird es beim weltbesten Label Arts & Crafts und im Tausch gegen eine Mailadresse kann man sich hier ein erstes Lied runterladen. Ich erwarte nicht so ein Meisterwerk wie das im Album des Jahres-Beitrag erwähnte „a little place in the wilderness“, weil ich dies für nicht wiederholbar halte, aber „here comes a city“ wird mit Sicherheit ein großes Popalbum. Wer’s verpasst ist selbst schuld. Ich habe Bescheid gesagt.

Mainstage feiert Geburtstag

Neues Mainstage-Design

Das Mainstage-Musikmagazin wurde gestern 10 Jahre alt. Das ist für eine Webseite schon Rentneralter, aber zum Glück kann man solch eine ja verjüngen. So auch bei der Mainstage geschehen, die seit gestern im neuen Design erstrahlt. Auch wenn ich anno dazumal sehr stolz auf mein Mainstage-Design war, gebe ich gern zu, dass eine Überarbeitung dringend notwendig wurde. Ich mag das neue Design und bin der Meinung, dass es eine gute Basis für die Möglichkeiten darstellt, die das neue WordPress bietet. Welche dann hoffentlich auch genutzt werden. Wer möchte kann sich ja jetzt all meine Mainstage-Artikel im neuen Design anschauen, diese findet man hier. Oder man macht beim großen Geburtstagsgewinnspiel mit und versucht sein Glück bei der Verlosung.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close