Wo sich Jabba und Hase „Guten Tag“ sagen.

Am Wochenende begann endlich der schönste Monat des Jahres Zwanzigfünfzehn und zur Feier dieses Ereignisses besuchte ich das Jabba daheim im schönen Thüringen. Dort war es herrlich ruhig und erholsam. So kann es schon mal passieren, dass man sich am Waldrand auf einer Bank niederlässt und plötzlich kommt ein Hase daher, ignoriert Mensch und Fahrrad, mampft seelenruhig in drei, vier Meter Entfernung ein paar Blätter, lässt sich noch fix filmen und verschwindet wieder.

Trotz Hitze wurden die drei Tage in der Heimat genutzt, um einige Höhenmeter zu sammeln, ein paar Mini-Äpfel zu verspeisen, während auf der Spielwiese Rast eingelegt wurde, und um schöne Aussichten von diversen Aussichtspunkten ins Gedächtnis zu überführen.

Das Jabba im schönen Thüringen
Das Jabba im schönen Thüringen
Rast mit Mini-Äpfeln aus Omis Garten
Rast mit Mini-Äpfeln aus Omis Garten
Sommerlicher Ausblick vom Helenstein
Sommerlicher Ausblick vom Helenstein
Die Spielwiese bei Altenberga
Die Spielwiese bei Altenberga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close