Blick zum Hohen Kasten (Mitte, mit Turm) und Kamor (links davon)

Blick zum Hohen Kasten (Mitte, mit Turm) und Kamor (links davon)

Neugierige Kuh nähert sich.

Neugierige Kuh nähert sich.

Kuhsabber wird auf dem Bike verteilt.

Kuhsabber wird auf dem Bike verteilt.

Noch mehr neugierige Kühe.

Noch mehr neugierige Kühe.

Auf dem Weg in den Nebel lag eine Schaufel am Berg herum.

Auf dem Weg in den Nebel lag eine Schaufel am Berg herum.

Kuh mit Aussicht auf Appenzell.

Kuh mit Aussicht auf Appenzell.

Blick zum Kamor-Gipfel mit Kühen.

Blick zum Kamor-Gipfel mit Kühen.

Aussicht aufs Rheintal und Bodensee am Horizont, mit Kuh.

Aussicht aufs Rheintal und Bodensee am Horizont, mit Kuh.

Der Hohe Kasten im Nebel.

Der Hohe Kasten im Nebel.

Blick vom Kamor auf Appenzell.

Blick vom Kamor auf Appenzell.

Blick vom Kamor zum Hohen Kasten.

Blick vom Kamor zum Hohen Kasten.

Blick vom Kamor auf Brülisau.

Blick vom Kamor auf Brülisau.

Gestern war ich in Appenzell, einer Gegend, wo die Orte zum Teil sehr obskure Namen haben. Rund um den Hohen Kasten waren wir unterwegs. Gestartet sind wir im Ort Sammelplatz. Dann den Montlinger Schwamm und andere Schwämme durchquert. Den Kamor bestiegen. Pausiert haben wir in Ruhesitz und danach nach Brülisau gefahren. Zwischendrin sind wir vielen Kühen begegnet. Die meisten waren recht neugierig und eine hat die Bikes genauer inspiziert und dabei vollgesabbert. Beim Bison genau auf den Griff, der beste Platz für Kuhsabber. Nicht. Aber insgesamt war es trotz nassen Wegen, vielen Wolken und kühlen Temperaturen eine sehr feine Tour mit einigen feinen Trails. Ist auch eine schöne Gegend, das Appenzeller Land, für Kühe und Biker.