Mordsgaudi im Mordtal

https://herr-b.de/wp-content/uploads/2013/05/Bachdurchfahrt.mov
Man muss aus dem Wetter immer das Beste machen. Auch mal dreieinhalb Stunden durch Regen und Schlamm fahren. Und wenn der Weg überflutet ist, dann muss man da eben durch. Und weil man das unbedingt videografisch festhalten muss, auch dreimal durch. Und wenn man dann die Brille auf der anderen Seite vergessen hat, eben noch zweimal. Weil das macht zwar nass, aber auch Spaß. Ein paar hundert Meter weiter wartete auch schon die nächste Überflutung.

Flucht vor dem Regen

Jabba in den Bergen
Jabba in den Bergen

Nach Akklimatisierung und Umstellung vom Festivalleben auf Urlaub wollte ich mit einer kleinen Tour in meine Bike Holidays starten. Das Jabba stand bereit, nur der Wetterbericht sagte ab 14 Uhr Regen voraus. Deswegen schmiedete ich den Plan, den in direkter Nähe zum Hotel beginnenden Anstieg zur Garfrescha in Angriff zu nehmen und bei Regen einfach umzudrehen und den Berg runter zu düsen. Weiterlesen Flucht vor dem Regen

Samstag im Juli

Regen
So wie letztes Jahr um die Zeit mal wieder ein verregnetes Wochenende. Zeit um Regenbilder zu schießen. Oder in Erinnerungen zu schwelgen. An die Touren mit dem Jabba vor einer Woche, die schon wieder so weit weg erscheinen. Oder an das feine Open Source Festival vor zwei Wochen, zu dem ich heute einen Bericht geschrieben und bei der Mainstage ausgehangen habe, wo man ihn jetzt nachlesen kann.
Open Source Festival

48 Stunden

Neuer Waschplatz
Neuer Waschplatz

Ein Balkon mit Wasseranschluss ist echt eine feine Sache. Aber von vorn. Das vergangene Wochenende hatte exakt 48 Stunden, wie die meisten. Und an zwei von diesen Stunden regnete es hier am Rhein. Genau die zwei Stunden, die ich mit dem Jabba unterwegs war. Völlig verdreckt wurde daraufhin der neue Waschplatz auf dem Balkon eingeweiht. Immerhin ist das Jabba demzufolge blitzblank und frisch gefettet und geölt. Und damit bereit für den vorhergesagten Frühling, der in den nächsten Tagen erwartet wird. Gute Aussichten also.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich mit viel Freude und Stolz wieder Teil des Mainstage-Teams bin? Eine erste Rezension von mir ist dort nun auch zu finden, es handelt sich um eine Besprechung des neuen und sehr großartigen Albums von Wallis Bird. Bitte hier klicken.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close