Der erste Ausritt mit dem Bison

Das Bison im Wald
Das Bison im Wald

Wenn man angesichts des Sturms und Regens nur mal kurz die Bremsen des neuen Bikes einfahren will und dann doch eine 40 Kilometer-Tour daraus wird, dann sagt das schon einiges aus. Dann fühlt sich das Bike, obwohl noch nicht hundertprozentig eingestellt und angepasst, schon sehr gut an. Und es macht einfach Spaß damit zu fahren. Und was macht das Bison? Knallt einfach so eine Bestzeit für mein persönliches Bikevergleichssegment am Rhein raus.

Dabei hat es sich noch nicht mal besonders schnell angefühlt. Aber das Bison ist wohl nicht nur kräftig, sondern auch flink. Wegen seiner Bulligkeit und seiner Herkunft, es kommt aus dem Wilden Westen, habe ich ihm diesen Namen angedacht. Und da seine Farbe die wunderbare Bezeichnung „Lakritzschwarz“ trägt, wird es auch Lakritzbison genannt. Logisch. Und einzigartig.

Details am Lakritzbison
Details am Lakritzbison

Die Vorteile von Strava

Post mit einem Aufnäher von rapha.cc
Post mit einem Aufnäher von rapha.cc

Seit ein paar Wochen bin ich wieder bei Strava angemeldet, nachdem ich Ende letzten Jahres wutentbrannt meinen Account löschen musste. Eigentlich nur, weil ich von Runtastic weg wollte. Da die es einfach nicht schaffen, ihre Homepage benutzbar zu machen. Es gibt tatsächlich nichts übleres im Weltweitnetz als die Runtastic-Seite. Und ich muss sagen, Strava hat mich tatsächlich wieder überzeugt. Technisch funktioniert es problemlos, die Aufzeichnungen brechen nicht mehr ab. Selbst im Ausland hat es bestens funktioniert.

Und was ich super finde ist, wenn die ganzen digitalen Daten auch greifbar werden. Zum Beispiel durch so einen Aufnäher, den man in der Post hat. Weil man eine Herausforderung, in diesem Fall innerhalb von neun Tagen mindestens 8.800 Höhenmeter mit dem Rad zu erklimmen, erfolgreich absolviert hat. Da schick man seine Daten über das mysteriöse Netz rund um die Welt und hat ein paar Wochen später eine Kleinigkeit in der Hand, völlig kostenfrei.

Die Segmente und der Wettkampf darum sind mir allerdings ziemlich schnuppe. Aber ich mag die Möglichkeiten, die damit eröffnet werden. Zum einen kann man so schnell Radfahrer finden, die in der selben Region unterwegs sind. Und ich nutze die Segmente noch, um zu schauen, wo das Jabba und wo der Dottore schneller sind. Das ist echt interessant. Und wer seine Strava-Daten genauer analysieren will, dem sei veloviewer.com empfohlen. Da kann man Unmengen an Statistiken und Diagrammen erstellen. So sieht beispielsweise die 4. Etappe des Alpencrössli im 3D-Profil recht imposant aus.

3D-Profil 4.Etappe Alpencrössli von veloviewer.com
3D-Profil 4.Etappe Alpencrössli von veloviewer.com

Wie wird man ein Rennradler?

How To Be a Road Biker

Falls jemand noch nach Vorsätzen für Zwanzigvierzehn sucht, hier eine perfekte Anleitung, wie man zu einem Rennradfahrer wird. Passt alles sehr gut. Ich sag nur: „Strava or it didn’t happen!“. Und wer schon auf schmalen Reifen unterwegs ist, findet sich eventuell wieder und kann über sich und seine Radfahrkumpanen schmunzeln.

Apropos, wer lieber Geländeradfahrer werden will, für den gibt es natürlich auch eine Anleitung. Viel Erfolg!

How To Be a Mountain Biker

Die Gefahren von Strava.

http://vimeo.com/79839953Strava kann ja super motivierend sein, viel mehr als Runtastic. Aber es ist auch sehr gefährlich. Durch den ständigen Wettbewerb, wenn auch nur virtuell, entstehen nie zuvor bekannte Gefahren. Wie im Video zu sehen. Ich habe Strava ja wieder deinstalliert, nachdem ich den Anstieg auf den Schießplatz in Rothenstein raufgewetzt bin und mit großem Abstand King of Hill gewesen wäre, das doofe, gemeingefährliche Programm aber die Aufzeichnung verweigerte. Daraufhin musste ich es töten. Und seitdem fahr ich wieder viel entspannter durch die Gegend und rase nicht mehr wie bekloppt über die Flughafenbrücke, nur weil irgendwer mal auf die Idee kam, da ein Strava-Segment anzulegen. Angst machen mir nur noch die Strava-nutzenden Mitsportler.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close