Dead hearts are everywhere

Dass ich letztes Wochenende in Berlin war, habe ich ja schon erwähnt. Dass ich die Stars dort gesehen habe noch nicht. Was auch damit zusammenhängt, dass ich die ganze Zeit überlege, was ich zu diesem Konzert denn schreiben könnte.

Geisterstunde
Geisterstunde

Es war ein großartiges Konzert, keine Frage. Gleichzeitig auch Tourabschluss und damit für die Band etwas besonderes. Was man auch merke. Man spürte die Freude. Und auch all die Liebesbekundungen an das Publikum und die Stadt waren frei von Heuchelei. Die Songauswahl war wunderbar. Es wurde neben den bekannten Stücken auch viel von der Sad Robots EP und eben auch vom wunderbaren Album Hearts gespielt. So auch „heart“ und „time can never kill the true heart“. Grandios. Und als krönenden Abschluss „tonight“. Alles nahe an der Perfektion. Und deshalb weiß ich nicht, was ich dazu schreiben kann. Und weil ich das Alles auch schon mal versucht habe zu beschreiben. Hier. Und ganz ehrlich, ich bin noch immer stolz auf das, was ich damals zu Papier gebracht habe. Deswegen bitte dort nachlesen und bei nächster Gelegenheit ein Konzert dieser Band besuchen. Man wird es nicht bereuen.

1 Kommentar zu „Dead hearts are everywhere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close