Jena von oben

Zum Jubiläum meiner Geburt habe ich mich auf den Weg in meine Geburtsstadt gemacht. Dort blieb ich ein paar Tage und zur Feier dieses Anlasses schlief ich in einem Zimmer hoch über der Stadt. In der Keksrolle, um genau zu sein. Zwar war das Wetter in den Tagen, die ich dort verbringen konnte, nicht das beste. Aber am letzten Tag nach dem Auschecken war der Himmel nicht allzu bewölkt und lud zum Fotografieren der schönen Jena-Stadt ein. Hier kommen die Ergebnisse…

Blick Richtung Süden von der Westseite des Jentowers.
Blick Richtung Süden von der Westseite des Jentowers.
Das Empire-Späth-Building aka b59, die Goethe-Galerie und das ehemaliges Zeisswerk.
Das Empire-Späth-Building aka b59, die Goethe-Galerie und das ehemaliges Zeisswerk.
Blick vom Jentower Richtung Tatzend mit Bismarckturm.
Blick vom Jentower Richtung Tatzend mit Bismarckturm.
Blick vom Jentower Richtung Kunitz.
Blick vom Jentower Richtung Kunitz.
Der Botanische Garten, das Planetarium, die Uni-Bibliothek und Jena-Nord.
Der Botanische Garten, das Planetarium, die Uni-Bibliothek und Jena-Nord.
Blick auf den Eichplatz mit Blechkisten im Herzen der Stadt.
Blick auf den Eichplatz mit Blechkisten im Herzen der Stadt.
Blick vom Jentower Richtung Jena-Ost.
Blick vom Jentower Richtung Jena-Ost.
Der Blick vom Jentower auf das Paradies mit der Leuchtenburg am Horizont.
Der Blick vom Jentower auf das Paradies mit der Leuchtenburg am Horizont.

Rund um die Leuchtenburg

Die weltschönste Leuchtenburg vom Hornissenberg aus.
Die weltschönste Leuchtenburg vom Hornissenberg aus.
Letzte Woche war ich für ein paar Tage in der alten Heimat in Thüringen und konnte die Gelegenheit nutzen, das Jabba wieder aus dem Vorruhestand zu erwecken. Zusammen machten wir eine Spätsommer-Tour rund um die noch immer ziemlich schöne Leuchtenburg.

Die Leuchtenburg von hinten.
Die Leuchtenburg von hinten.
Kühe waren natürlich auch draußen, allerdings sahen diejenigen oberhalb von Altendorf etwas anders als die üblichen Rinder aus.

Auerochsen oberhalb von Altendorf.
Auerochsen oberhalb von Altendorf.
Zum Abschluss gab es noch einen weiteren Ausblick auf die Leuchtenburg, diesmal oberhalb von Rothenstein an der Bastei. Und die Wolken haben der Silhouette der Leuchtenburg einen würdigen Rahmen verpasst.

Blick von der Rothensteiner Bastei.
Blick von der Rothensteiner Bastei.

Wetter, Wetter, Wetter!

Der April ist in erster Linie für eine Sache berühmt, das Wetter. Passend dazu gab es heute ganz viel Wetter. Vom Graupelschauer bis zum Sonnenschein war alles dabei. Und da sich diese Wetter in kürzester Zeit abwechselnden, konnte man am Himmel alle möglichen Wolkenformationen erspähen. Wenn man sich nicht gerade vor dem Graupelschauer in Sicherheit… » Galerie anschauen

Schlammpackung und eine tierische Begegnung

Den fast schon spätsommerlichen Sonntag letzte Woche verbrachte ich damit, dem Jabba und mir eine ordentliche Schlammpackung zu verpassen. Teils waren die Wege noch sehr feucht vom nächtliche Regen, deswegen waren wir nach unserer fünfeinhalbstündigen Tour ordentlich verdreckt. Wahrscheinlich auch ein Grund, weshalb uns die Kälberbande so neugierig beäugte und beschnupperte. Wir mussten nämlich die… » Galerie anschauen

Der schönste Herbst im Saaletal

Wenn der Herbst den Wald bunt färbt und der Nebel, der sich in der Nacht wie eine dicke Decke über die Erde gelegt hat, mit jeder Stunde Sonnenschein weniger wird, ist das die schönste Zeit des Jahres. Und besonders schön ist diese im heimatlichen Saaletal. Die beste Zeit um dem Bison diese Gegend auch endlich… » Galerie anschauen

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close