Die letzte Woche des Jahres 2018

Sonne und Nebel auf dem Gurten
Sonne und Nebel auf dem Gurten

In der letzten Woche des Jahres schaffte es die Sonne teilweise fast bis hier runter. Meist lag aber noch eine Nebeldecke über dem Tiefland. Allerdings reichte es schon mit dem Bike ein paar Höhenmeter zu erklimmen, um dem Nebel zu entfliehen.

Frostiger Wald bei der Gemeinde Wald.
Frostiger Wald bei der Gemeinde Wald.

Die Sonne schaffte es aber nicht in alle Ecken, deswegen gab es an den Nordhängen viele weiße, frostige Stellen. Besonders der Wald bei der Gemeinde Wald war wunderschön vom Frost überzogen.

Sonniger Ausblick am Gurten.
Sonniger Ausblick am Gurten.
Blick auf das Oberland von Wald aus.
Blick auf das Oberland von Wald aus.

Ein paar Tage später konnte man dann die wunderbare Kompostion von sonnigen und frostigen Stellen bewundern. Die Landschaft schafft es im Zusammenspiel mit der Sonne solch wunderschöne Aussichten zu generieren.

Frost und Sonne am Ulmizberg.
Frost und Sonne am Ulmizberg.
Ausblick auf den frostigen Wald und das Bergpanorama vom Ulmizberg.
Ausblick auf den frostigen Wald und das Bergpanorama vom Ulmizberg.
Sonne kämpft gegen den Nebel bei Oberulmiz.
Sonne kämpft gegen den Nebel bei Oberulmiz.

Und wenn man sich dann wieder aus dem Nebel heraus gekämpft hat, gibt sie Sonne so prächtige Panoramen, wie dieses vom Ulmizberg aus gesehen, preis. Das sind sehr eindrückliche Momente, die eigentlich viel zu schnell vergessen gehen, wenn man vom Nebel wieder verschluckt wird. Zum Glück kann man sie aber als Foto festhalten.

Die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf dem Gurten.
Die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf dem Gurten.

Ein Ausflug nach Wald

Das viel zu kurze Wochenende (ich glaub da hat man eine Stunde geklaut) mit leider nicht so schönem Wetter wurde für einen Ausflug ins Berner Mittelland genutzt. Dieses befindet sich zwischen dem Berner Oberland und dem Berner Unterland. Keine Überraschung. Überraschend, und ein wenig beängstigend, war aber, dass es da gefühlt überall Schiessstände hat. Und… » Galerie anschauen

Sechs Jahre Jabba Wood

Jabba Wood im Wald (6 Jahre nach der Premiere)
Jabba Wood im Wald (6 Jahre nach der Premiere)

Gestern vor exakt sechs Jahren legten das Jabba und ich die allerersten Kilometer zurück. Zur Feier des Tages fuhren wir heute wieder ins Katzental, wo uns eben damals die erste Tour hinführte. Einiges hat sich verändert, nicht nur am Jabba, sondern auch im Wald. Man vergleiche nur die Bilder von damals mit diesem hier oben.

Jabba Wood in der Waldkirche
Jabba Wood in der Waldkirche

Außerdem haben wir noch die neugierigsten Kühe der Welt getroffen. Die waren wohl vom Jabba fasziniert.

Neugierige und noch vorsichtige Kühe
Neugierige und noch vorsichtige Kühe

Die neugierigsten Kühe der Welt
Die neugierigsten Kühe der Welt

Kahla vom Dohlenstein aus
Kahla vom Dohlenstein aus

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close