Bolzplatz Heroes, Kanmantu und Console in der Tiefstollenhalle/Peißenberg am 12.11.2005

Die Anfahrt war recht unspektakulär, mit Zwischenstopp beim Pizzabäcker in Weilheim. Der Kellner dort beherrschte zwei Sprachen, die ich beide nicht richtig verstanden habe. Nämlich Italienisch und Bayrisch. Dafür halt kein Deutsch. *g* Aber ich bin trotzdem mit vollem Magen in Peißenberg angekommen und habe unterwegs auch noch die nette Tam mitsamt Begleitung getroffen. In Peißenberg war es recht kalt, aber man durfte noch nicht in die Halle. Warum auch immer. Aber die Erlebnisgastronomie war auch nicht so einladend, so dass wir dann irgendwann doch mal in die Tiefstollenhalle spaziert sind. Da gab es dann auch Bier. *hihi*

Bolzplatz Heroes

Eröffnen durften den Abend die Bolzer. Mit ordentlich Radau und so. Aber offensichtlich war das Publikum aufgrund dieser Energieleistung mehr als eingeschüchtert. Verängstigt standen die Leute in sicherer Entfernung zur Bühne und trauten sich nicht von der Stelle. Luschen! Dafür hatten wir paar Leute da vorn sehr viel Platz. Lisl, zum Glück sind die Bilder die du von mir vor der Bühne gemacht hast nichts geworden. Man, sieht das vielleicht blöd aus. Zum Glück ist mir das immer egal, wenn ich denn mal wirklich so ziemlich allein vor der Bühne stehe. *g*

Die Bolzer haben auf der Bühne aber alles gegeben und es wurde ein Hit nach dem anderen gespielt. Es war einfach toll die Musik endlich mal wieder live zu hören. Auch wenn das mit dem Pogen allein dann doch nicht so gut klappt. Aber wer wollte konnte sich auf die Musik einlassen und so hatten wir direkt vor der Bühne unseren Spaß und die Vier (zeitweise sogar vier plus Hund) auf der Bühne hoffentlich auch. Es wird sicher noch Bolzkonzerte mit einem dankbareren Publikum geben als Peißenberg es darstellte.

Und jetzt die gute Nachricht, die unglaublich tolle, liebenswerte und großartige Lisl hat das Alles in Bildern festgehalten. Und die gibt es genau jetzt hier zu sehen, plus ein Bild von der Setliste.

Kanmantu

Ich kannte ja schon ein paar Lieder vorher und fand diese auch ganz gut. Allerdings habe ich mir vom Konzert nach allen Erzählungen schon irgendwie mehr erwartet. Sicher lag es auch am Publikum. Irgendwie kaum auch hier keine richtige Stimmung auf. Und naja, wie soll ich es sagen ohne dass mir danach jemand böse ist. Ich habe ja schon viele Konzerte erlebt und auch einige, wo die Musiker ihre Musik leben. Und das sieht in meinen Augen anders aus als ich es bei Kanmantu erlebt habe. Insgesamt aber ein ordentliches Konzert mit teilweise sehr schöner, teilweise aber auch schlechter Musik mit manchmal nervenden Beat.

Bilder gibt es aber auch, nur nicht so viele wie von den Bolzern. Ok, mal ein kurzer Vergleich. So sah es aus als die Zitter-Lisl ein Bild gemacht hat:

Zitterlislbild
Zitterlislbild

Und so dann bei mir:

Zitterdannybild
Zitterdannybild

Also ich seh da keinen so großen Unterschied. *gg*

Aber es war trotzdem ein nettes Konzert und in einer anderen Location und mit dem richtigen Publikum kann es sicher sehr toll sein dieser Musik zu lauschen.

Console

computer kills musician

Also echt, damit kann ich einfach nichts anfangen. Aber gut, deswegen bin ich ja auch nicht nach Peißenberg gefahren. Darum an dieser Stelle nochmal vielen Dank für alles an Flo und die anderen Bolzer und an die netten Menschen, die ich an diesem Abend getroffen habe. Und liebe Lisl und Bine, es gehört halt schon ein wenig mehr dazu um mich aus der Reserve zu locken. *hihi*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close