Musiktipp: Black Rust

Black Rust - Medicine & Metaphors
Black Rust - Medicine & Metaphors
Diese Band habe ich 2006 schon mal erwähnt, hier. Seit diesem Jahr haben die Fünf endlich ihr Debütalbum in die Welt entlassen. Man konnte dabei auch mit durchaus bekannten Menschen zusammen arbeiten, was für eine junge Band aus Deutschland sicher großartig ist, mich persönlich aber nicht interessiert. Mich interessiert nur die Musik und deren Wirkung. Und die Musik schon angesichts der Tatsache, dass nur akustische Instrumente zum Einsatz kommen, interessant. Noch dazu ist sie gut gemacht und mit viel Verstand aufgebaut. Natürlich klingt das sehr nach Folk, Country und Ähnlichem, eben schon allein wegen der Instrumentierung. Aber so eng sollte man die Grenzen nicht ziehen. „it’s alright girl (i’m only lying)“ beispielsweise strotzt auch ohne Stromversorgung nur so vor Energie. Noch schöner klingen aber „empty park. empty street.“, „lonely child’s poem“ und „silent lament“, ruhige und sehr feine Lieder, die in meinen Ohren wahre Popperlen sind. Deswegen sollte man sich auch auf keinem Fall beim Hören von den ersten Songs abschrecken lassen. Denn so richtig gut wird dieses Album erst in der zweiten Hälfte.

Reinhören kann man in die Musik bei MySpace, auf der Bandhomepage oder bei .

Auf Tour sind die Burschen in den nächsten Tagen ebenfalls, man besuche also eines der folgenden Konzerte und sei mir dann ewig für den Tipp dankbar. Weiterlesen Musiktipp: Black Rust

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close