Von Sammelplatz zum Ruhesitz

Gestern war ich in Appenzell, einer Gegend, wo die Orte zum Teil sehr obskure Namen haben. Rund um den Hohen Kasten waren wir unterwegs. Gestartet sind wir im Ort Sammelplatz. Dann den Montlinger Schwamm und andere Schwämme durchquert. Den Kamor bestiegen. Pausiert haben wir in Ruhesitz und danach nach Brülisau gefahren. Zwischendrin sind wir vielen… » Galerie anschauen

fuffzehntausend

Gestern wurde also die 15.000 erreicht. Schon Wahnsinn. Wahnsinn auch, dass sich die meisten eine Kuh wünschen. Hallo? Die braucht ja auch Fressen und viel Platz und kostet viel Geld. Habt ihr euch das auch gut überlegt? Ihr Stadtkinder.

Da sich aber die Person, die nun 15.000 Besucherin war, keinen Händedruck und auch keinen Abend mit mir gewünscht hat, habe ich die Kuh ins Cabrio gesetzt, das Verdeck ging leider nicht zu, und hoffe, dass die Beiden gut ankommen und nicht unterwegs verloren gehen. Dafür kann ich aber nicht garantieren. Dabei bin ich am Wochenende eh am Bodensee, eine persönliche Übergabe wäre also möglich gewesen. Naja, wer nicht will, der hat schon.

Bodenmeer

Ich bin wieder zurück vom Bodensee. Sehr schön war es. Auch das Lunik-Konzert in Dornbirn, aber davon erzähle ich später mehr. Zuerst gibt es ein paar Bilder. Und zwar waren wir auf dem Pfänder (1064m), dem Bregenzer Hausberg. An dem Tag zog gerade ein Sturmtief über die Gegend, so gab es aufregende Wolkenformationen und jeden Moment war die Aussicht eine andere. Das war schon sehr toll. Und durch den Sturm gab es ordentliche Wellen auf dem Bodensee und man fühlte sich fast wie am Meer. Kein Vergleich zur trägen, flachen Wasseroberfläche am Sonntag.

Aber schaut selbst, hier.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close