Von Sammelplatz zum Ruhesitz

Gestern war ich in Appenzell, einer Gegend, wo die Orte zum Teil sehr obskure Namen haben. Rund um den Hohen Kasten waren wir unterwegs. Gestartet sind wir im Ort Sammelplatz. Dann den Montlinger Schwamm und andere Schwämme durchquert. Den Kamor bestiegen. Pausiert haben wir in Ruhesitz und danach nach Brülisau gefahren. Zwischendrin sind wir vielen… » Galerie anschauen

fuffzehntausend

Gestern wurde also die 15.000 erreicht. Schon Wahnsinn. Wahnsinn auch, dass sich die meisten eine Kuh wünschen. Hallo? Die braucht ja auch Fressen und viel Platz und kostet viel Geld. Habt ihr euch das auch gut überlegt? Ihr Stadtkinder.

Da sich aber die Person, die nun 15.000 Besucherin war, keinen Händedruck und auch keinen Abend mit mir gewünscht hat, habe ich die Kuh ins Cabrio gesetzt, das Verdeck ging leider nicht zu, und hoffe, dass die Beiden gut ankommen und nicht unterwegs verloren gehen. Dafür kann ich aber nicht garantieren. Dabei bin ich am Wochenende eh am Bodensee, eine persönliche Übergabe wäre also möglich gewesen. Naja, wer nicht will, der hat schon.

Bodenmeer

Ich bin wieder zurück vom Bodensee. Sehr schön war es. Auch das Lunik-Konzert in Dornbirn, aber davon erzähle ich später mehr. Zuerst gibt es ein paar Bilder. Und zwar waren wir auf dem Pfänder (1064m), dem Bregenzer Hausberg. An dem Tag zog gerade ein Sturmtief über die Gegend, so gab es aufregende Wolkenformationen und jeden Moment war die Aussicht eine andere. Das war schon sehr toll. Und durch den Sturm gab es ordentliche Wellen auf dem Bodensee und man fühlte sich fast wie am Meer. Kein Vergleich zur trägen, flachen Wasseroberfläche am Sonntag.

Aber schaut selbst, hier.

haircut

Heute habe ich festgestellt, wie gefährlich so ein Friseurbesuch doch ist. Besonders für die Ohren. Aber aus Höflichkeit haben wir beide den kleinen Ausrutscher verschwiegen. Kann ja mal passieren. Und solange das Ohr nicht ab ist…

Ich werde dann mal meine Sachen packen und morgen geht es dann ab an den Bodensee. Endlich wieder Livemusik erleben. Ich freue mich schon sehr darauf. Und es wird dann hier auch neue Konzertberichte geben. Also haben alle was davon. Isses nich schön?

Ein schönes Wochenende wünscht der Herr B. 🙂

Selbstbeschenkung

Das ist doch das Tollste, was es gibt. Ich wollte mir den MP3-Player ja eigentlich zu Weihnachten schenken, aber Amazon hat die Lieferung immer weiter herausgezögert und dann komplett storniert. Und heute sehe ich den doch einfach so im MediaMarkt rumliegen. Dabei dachte ich schon, den würde es gar nicht in Deutschland geben. Da musste ich natürlich zugreifen und so schenk ich mir den zum Geburtstag. Sehr fein.

Schuhe werde ich mir auch schenken. Und wie sich das für einen Mann gehört, habe ich die natürlich im Internet gekauft. Ganz spontan, ohne groß Nachzudenken. So muss das sein.

Und Rivella wird es auch geben. Immerhin kam die Rechnung heute schon. Damit ist der März mehr als gerettet.
So, in einer Viertelstunde ist der MP3-Player voll. Immerhin passt da 16mal soviel drauf wie auf meinen alten. Und dann bin ich gewappnet für die Fahrt nächsten Freitag an den Bodensee. Sehr schön. 🙂

Update

So, ich bin wieder zurück vom Bodensee. *hihi*
Aber mal ernsthaft, wieso ist es hier so kalt? Ich will wieder zurück.
Also, liebe Leserschaft, einen Bericht über den Abend mit Final Fantasy und den Bolzern findet man, wenn man hier drauf klickt.

Und hier etwas zum Samstag in der Poolbar. Aber nur etwas. Viel mehr gibt es auch gar nicht zusagen. Tocotronic sind live eben nur was für echte Fans. Aber es war trotzdem ein schöner Abend mit lieben Menschen.

Und dann gibt es noch eine anderen Bericht über Final Fantasy und die Bolzer, und zwar hier. Aber Vorsicht, der entspricht so gar nicht meiner Meinung. Immerhin gibt es da aber Bilder, wenn auch recht miese und mit falscher Betitelung.

Bleibt noch zu sagen, die Poolbar ist schon ganz nett… und immerhin gibt es da Rivella.

Verabschiedung

Man, ist der Herr B. unhöflich. Fährt weg ohne sich zu verabschieden. Naja, zum Glück kann man ja hier das Datum einstellen, also holen wir das schnell mal nach.

Ich fahr dann jetzt gleich nachher Richtung Bodensee. Dort werden die Bolzer in der Poolbar spielen und ich werde in der ersten Reihe stehen. Außerdem wird noch Final Fantasy spielen, wer das ist und was für Musik das ist, weiß ich halt jetzt noch nicht. Vielleicht bleib ich dann sogar länger, weil es mir bei meiner Gastgeberin so gut gefüllt und geh am Samstag nochmal in die Poolbar, um festzustellen dass Tocotronic auch ihre dritte Chance bei mir nicht genutzt haben, aber auch um liebe Menschen zu treffen. Und sicher werde ich eine tolle Zeit haben, auch wenn eine Begegnung doch fehlen wird. Mehr dazu gibt es dann, wenn ich wieder zurück bin. *hihi*

back in…

…ja, daheim halt. *g* Jedenfalls bin ich jetzt wieder zurück aus dem Süden, war am Bodensee, in Österreich, Liechtenstein, der Schweiz und im schönen Allgäu. Und ich hatte eine wirklich wunderschöne Zeit. Danke nochmal an die, die mir das ermöglicht haben. Schöne Bilder habe ich auch gemacht, die werde ich bei Gelegenheit hier mal online stellen.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close