Volljährige Einheit

Eigentlich wollte ich ja heute, am Tag der deutschen Einheit, einen Text schreiben. Wie das für mich so war damals. Warum die Einheit keine Einheit werden konnte. Dass eine ganz große Chance vergeben wurde, etwas besseres zu schaffen, statt einem System das andere aufzuzwingen. Wie schade es ist, dass noch heute so viele ein falsches Bild von der anderen Seite haben. Und wie schade es ist, dass oftmals das Interesse fehlt, etwas an dieser Tatsache zu ändern. Und ich wollte versuchen zu erklären, warum ich das heutige Deutschland nicht als mein Heimatland ansehen kann und warum ich mir hier so unwohl fühle. Auch warum der 3. Oktober ein ziemlich blöd gewähltes Datum für so einen Feiertag ist und der 9. November viel besser gewesen wäre. Und so Sachen eben.

Aber ich bin zu fertig vom Arbeiten und mir fehlt die Kraft, etwas zu formulieren. Vielleicht in zwei Jahren, zum 20. Jahrestag.

Außerdem ist es total fies, dass heute schönes Wetter ist, wo ich nicht fahren muss. Die gelbe Sau da oben!

Schlag den Terroristen

Heute wurden in Deutschland ja ganz gemein böse Terroristen gefangen und ganz grausam schlimme Anschläge damit verhindert. Und jetzt müssen wir alle ganz aufmerksam und vor allem für alles sein, was der Herr Schäuble verlangt. Trojaner an Computer von bösen Menschen verschicken (hoffentlich nutzen die auch alle Windows) und Überwachung der Kindergärten und sowas. Ob das wirklich stimmt, ob die Terroristen wirklich so unglaublich gemeingefährlich waren, dazu kann man eine Meinung hier nachlesen. Und dies sollte man ruhig mal tun, damit man mitreden kann.

Wir sind Marco!

Dieses Jahr scheint es das Sommerloch besonders schlimm mit uns zu meinen. Da wird eine Geschichte zum Politikum gemacht, dass man glauben muss, unsere Spitzenpolitiker haben die Hitze der letzten Wochen nicht verkraftet. Müssen wir jetzt wirklich alle Deutschland sein und so engstirnig durchs Leben gehen? Wenn ja, dann suche ich mir ein anderes Land.

Wieso kann bei dieser Sache niemand bei den Fakten bleiben? Weil alle glauben, dass die Türkei kein Rechtsstaat sei? Weil so ein lieber Junge, der beim THW ist, natürlich niemals etwas böses machen würde? Weil das Ganze noch nicht mal eine Randbemerkung in der kleinsten Lokalzeitung wert wäre, wenn nicht mehrere Nationen involviert wären?

Ich finde es sehr beschämend, wie unsere Politiker in dieser Angelegenheit agieren. Ob dieser Junge schuldig ist oder nicht, das hat das türkische Rechtssystem zu klären. Und dies werden sie auch tun, genauso wie es hier in Deutschland passieren würde. Und die Haftbedingungen dort sind sicher nicht so schlimm wie in Guantanamo. Aber wenn dort ein deutscher Staatsbürger inhaftiert wird…

Tag der deutschen Einheit

Ich sollte hier vielleicht mal wieder was schreiben, glaub ich. Auch wenn es nicht viel Neues gibt. Und mir auch die Motivation fehlt.

Konzertmäßig gibt es eh nichts zu berichten. Und das wird sich voraussichtlich erst Ende des Monats ändern. Darauf freue ich mich schon sehr. Aber ob es dann dazu auch einen Bericht gibt, wage ich zu bezweifeln. Ich will das lieber voll und ganz genießen. In mich aufsaugen. Ja.

Heute war mein erster Arbeitstag. Seit ein paar Wochen. Und ich war froh darüber. Nicht weil die Arbeit so toll ist und ich die vermisst hätte. Nein, ich war froh über die Ablenkung. Und meine Zeit ohne Rivella ist vorbei. Zum Glück. Das Zeug tut gut. Ist natürlich nur eine Einbildung meinerseits, aber besser als nichts. Ich habe es echt vermisst. Vor allem wegen dem Gefühl, das mit dem Geschmack verbunden ist.

Morgen ist übrigens Tag der deutschen Einheit. Soll der Onkel Danny euch was dazu erzählen, Kinners? Also ich kann mich noch ganz gut an diese Zeit erinnern. Das war sehr aufregend für uns. Die Wende. Ich bin damals in die 6. Klasse gekommen. 1990. In den Sommerferien sind wir von der Schule aus an die Ostsee gefahren. Das besondere an der Fahrt war, dass wir zum ersten Mal mit Westgeld ausgestattet waren. Wo genau wir da waren, weiß ich nicht mehr. Irgendwo an der Ostsee. Da haben wir Ärger mit den Älteren bekommen, weil wir von denen eine Kassette mit unserer Musik überspielt hatten. Unsere Musik war rumtrommeln auf diversen Gegenständen und eigenartigen Laute dazu. Und eines Tages waren wir am Strand und der Mann unserer Klassenlehrerin hatte eine Bild-Zeitung. Da stand dann drin, dass man sich auf den 3. Oktober als Datum für die Wiedervereinigung geeinigt hatte. Mehr verbinde ich mit diesem Tag aber nicht. Es gab viele wichtigere Daten zur Wendezeit. Dieser 3. Oktober war einfach nur ein festgelegtes Datum. Ohne wirklichen Bezug. Man hätte lieber den Tag des Mauerfalls wählen sollen, das dachte ich mir schon damals. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Herr B. ist Deutschland!?

Irgendwelche ominösen Medienkonzerne wollen mir gerade einreden, dass ich Deutschland wäre. Und nicht nur ich, sondern jeder andere auch. Fuck it, wenn jeder Arsch Deutschland ist, dann bin ich das noch lange nicht. Schließlich war ich damals ja auch nicht Papst. Da bleibe ich lieber Herr B. und bin stolz darauf.

Lied des Tages ist natürlich passenderweise:
The Robocop Kraus- kiss me, i am italian

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close