Verzauberte Kulturarena

BOY auf der Bühne am Theaterhaus
In den letzten Wochen habe ich viele Konzerte bzw. Auftritte erlebt. Das absolute Highlight für mich war aber der wunderbare und bezaubernde Auftritt von BOY in meiner Heimatstadt. Zunächst stellte Valeska die Vorband ME AND MY DRUMMER fix dem Publikum vor. Deren sehr reduzierte Musik mit ausuferndem Gesang in meinen Ohren eher unangenehm auffiel.

Aber dann endlich BOY. Nicht nur musikalisch ein Hochgenuss. Diese feinen und ausgefeilten Arrangements. Und diese unglaublich schöne und angenehme Stimme. Dazu die unendlich bezaubernde und sympathische Art. So stand ich dann vor der Bühne und dachte nur noch:

Egal wie oft die Songs im Radio laufen, egal welche Werbung von der Musik profitieren möchte, egal was für Menschen diese Musik hören, ich freue mich für jeden Menschen mit, der Freude an den Liedern hat. Und hoffe dass die Musiker ebenso viel Spaß damit haben, ganz gleich wie lange die Phase anhält. Selbst wenn das zweite Album ein Flop oder nie entstehen wird, diese Musik, hier und jetzt, sollte genossen werden.

Und so spielten sie all ihre Lieder, ein neues, und zum Abschluss nochmals „Skin“, aber in der Akustik-Version. Und entschuldigten sich tausendmal, dass sie noch nicht mehr Lieder haben. Den tausenden Menschen im Arenarund und auf der Straße vor der Kulturarena, wo sich all die trafen, die kein Ticket mehr bekommen hatten, war es egal. Man genoss lieber jede Note, auch wenn sie sich wiederholte.

Highfield
Am nächsten Tag ging es zum Highfield. Es wurde ein sehr heißes Wochenende dort. Mit ein paar guten Auftritten, aber auch vielen langweiligen. Bei Mainstage kann man gern meinen Bericht lesen, genauer gesagt hier.

Sportfreundliche Presse

Letztes Wochenende war ja wieder Highfield. Zum zweiten Mal ohne mich, aber ich vermisse da echt gar nichts. Außerdem kann man ja jetzt auch alles in der Presse nachlesen. In unserer Tageszeitung, der Ostthüringer Zeitung (OTZ), gibt es einen „ausführlichen“ Bericht und Bilder. Und die Sportfreunde waren dieses Jahr auch wieder auf dem Highfield und werden demzufolge in der OTZ auch erwähnt.

„Die Sportfreunde Stiller“ am Freitagabend auf typisch grüner Bühne mit „Schwule Mädchen“ oder „Alles Roger!“ ernteten Applaus ohne Ende.

Na herzlichen Glückwunsch. Hoffentlich haben sie auch „Nackt baden gehen“ gespielt, machen sie ja nur ganz selten.

Die Lügerei geht sogar noch weiter. Unter einem unscharfen und überbelichtetem Bild (Die anderen Bilder sind nicht besser.) steht:

Guter Sänger: Peter Brugger von „Sportfreunde Stiller“

Nachtrag: Der Artikel ist sogar online und kann hier bestaunt werden.

Herr B. goes Visions DVD

Yeah, ich werde berühmt. Hoffe ich. Bald muss ich Autogrammkarten schreiben. Jedenfalls kann mich die ganze Nation nun auf der Visions DVD bewundern. Im Beitrag über den *piep* (keine Werbung hier)-Musicflash und im Video von „always love“ vom Konzert im Alten Wartesaal.

Highfield-Bericht kommt erst später, auch mit Bildern.

Übrigens, Harald Schmidt ist wieder da.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close