Deprimierend

Ich habe jetzt endlich mal eine Möglichkeit gefunden, Webseiten auch in älteren Internet Explorer-Versionen (also IE 6.0 und 5.5, die bei mir unter Vista nicht mehr laufen) betrachten zu können. IE NetRenderer nennt sich das Ganze. Wobei die Seite hier noch ganz gut bei wegkommt. Aber wenn ich dann die Mainstage-Seite sehe, oder besser gesagt das, was dieser Browser aus meiner Arbeit macht, könnte ich heulen. Und hoffen, dass so wenig Besucher wie nur möglich noch einen alten Explorer benutzen. Am besten benutzt man den IE gar nicht. Zumindest nicht bis die Version 8.0 erschienen ist, für die Microsoft jetzt angekündigt hat, dass dieser Browser sich dann endlich an die gängigen Standards halten soll. Leider erscheint diese Version aber erst im nächstes Jahr (wir haben jetzt März, nur zur Erinnerung). Danke Mikroschuft sag ich da.

Dafür schaffen sie es aber, total nützliche und wichtige Dinge zu programmieren. Ich habe nämlich vorhin festgestellt, dass im Kalender in der Vista-Sidebar die Datumsanzeige beim Tageswechsel blinkt. Wow. Bitte mehr davon.

Update 3.0

Ich habe mir gedacht, wenn schon sonst nichts passiert, lass ich mal wieder meine Äffchen die Seite verschönern. Auf die neuste WordPress-Version wurde auch aktualisiert. Eine Neuerung daran ist das Tag-System. Das bedeutet nicht etwa, dass man nur noch tagsüber die Seite benutzen kann, sondern man kann die einzelnen Beiträge nun nicht nur in Kategorien einordnen, sondern ihnen auch noch Stichworte zuordnen. Das ist ganz praktisch, finde ich.

Und natürlich habe ich das Design geändert. Wird ja hoffentlich jedem auffallen, der hier desöfteren mal drauf schaut. Ich find’s schön. Sollte auch in jedem Browser fehlerfrei dargestellt werden, also auch im Internet Explorer, hoffe ich. Dies hat meinen Äffchen nämlich viele Nerven gekostet, das ein oder andere ist seitdem sogar spurlos verschwunden. Ich bitte dies zu honorieren.

Diät

Ich habe in den letzten Tagen (naja, es waren wohl eher die Nächte) etwas am Design der Seite verändert. Erstens ist die Seite jetzt ein bissel schmaler, schmaler als das Bild oben. Das sieht besser aus, finde ich. Ich hoffe die Lesbarkeit leidet nicht darunter. Zweitens zeigt der Internet Explorer jetzt einige Dinge so an, wie ich es gern hätte. Zum Beispiel sollte die Sidebar rechts jetzt auch oben am Rand abschließen und nicht weiter unten hängen. Das einzige was noch nicht klappt ist die Aufzählung der Kommentare, das rückt der Explorer immer ein. Warum weiß wohl nur Microschuft.

Falls irgendwas am Design nicht gefällt und eurer Meinung nach verbessert werden sollte, einfach melden. Ich frag dann meine Äffchen, ob die das für mich erarbeiten können. Quatsch, ich frag natürlich nicht, ich befehle es ihnen.

Überraschung

Huch, sieht ja alles so anders aus hier. So schön. Tja, hat auch ne Menge Arbeit gemacht. Ich hoffe deshalb das neue Design gefällt und ist trotzdem schön übersichtlich. Im Internet Explorer sieht es leider nicht genau so aus, wie ich es gern hätte. Aber das Teil ist auch doof und jeder, der damit noch surft, ist selber Schuld.

Wer irgendwo einen Fehler entdeckt, bitte melden. Wer mich loben will, bitte auch melden. Danke.

Ich muss jetzt erstmal was essen. Und mir warme Socken anziehen.

So ungefähr sollte das übrigens jetzt aussehen:

Bild

Pale, Verletzungen, Wein und anderes

Ich habe eine Flasche leckeren Rotwein geöffnet und endlich den Bericht vom Palekonzert in der Moritzbastei fertig gestellt. Das Tolle daran, es gibt auch Bilder zu sehen. Prima.

Ich habe auch alle Seite hier so bearbeitet, dass diese jetzt auch mit dem Internet Explorer noch einigermaßen gut aussehen sollten. Hoffe ich zumindest. Aber man sollte dieses Programm echt nicht benutzen. Hört mal auf den Onkel Danny. Xenia, Lisl und wer sonst noch sowas tut. Mit Firefox sieht die Seite hier viel schöner aus, ehrlich.

Desweiteren habe ich heute mein Fahrrad geputzt. Das Rote. Aber anstatt mir dankbar dafür zu sein, hat es mich verletzt. So wie eigentlich immer. Naja, vielleicht ist es doch meine eigene Dummheit.

Ich warte jetzt darauf, dass mich „silly lily, funny bunny“ besucht und trinke deswegen weiter. Prost.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close