Strandausflug im Dezember

Am Montag war das Wetter so schön, zumindest an Anbetracht des aktuellen Monats, dass Dottore und ich einen Ausflug zum Strand gemacht haben.

Düsseldorfer Strandidylle
Düsseldorfer Strandidylle

Okay, eigentlich haben wir nur eine langweilige Tour immer am Rhein entlang gemacht. Ohne jede Herausforderung, vom Gegenwind mal abgesehen. Zwei-, dreimal gab es mal einen schönen Ausblick. Aber insgesamt gesehen ist so eine flache Tour halt einfach langweilig, leider. Auch wenn dieses Höhenprofil was anderes vorgaukeln will, weil man wahrscheinlich jede Bewegung des Dämpfers am Dottore daran ablesen kann:

Wiedervereinigung

Dottore am Rhein vor der Flughafenbrücke
Dottore am Rhein vor der Flughafenbrücke
Zwei Wochen können schrecklich lang sein. So lange dauerte es, bis ich endlich wieder mit dem Dottore rumdüsen konnte, nachdem er Zahnausfall hatte. Jetzt hat er ein neues Gebiss. Und meine Nerven sind wieder beruhigt. Hoffentlich passiert dem Dottore so schnell nicht wieder etwas, denn zwei Wochen ohne Radfahren (Arbeitsweg mal außen vorgelassen) tun mir nicht so wirklich gut. Ich bin nämlich süchtig nach Geländeradfahrerei.

Unwetterbild

Unwetter am Rheinufer

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber hier ein Bild vom schlimmsten Unwetter des Jahres. Was ausschaut wie auf einem Gemälde ist das Zusammenspiel von Regenschauer, Sturm und Rheinwasser. Die Wolkenlücken im Hintergrund waren so weit weg, dass die Sonne erst wieder schien, als ich bis auf die Haut durchnässt zurück in der Wohnung war.

Strandspaziergang

Nebel am Rhein
Leider konnte ich heuer das einzige 49 Stunden-Wochenende des Jahres nicht mit einer Teilnahme am Kahlaer Porzellinerlauf krönen. Schuld daran ist einerseits der Umstand, dass ich nicht in Thüringen sein kann. Aber auch das Wetter, welches wohl, ich kenne es nur vom Hörensagen, sehr viel Schnee über Thüringen ausgeschüttet hat. So viel, dass der Lauf abgesagt wurde, da die Strecke von Bäumen, die unter der Last des Schnees zusammengebrochen sind, blockiert ist. Heiliger Bimbam. Hier im Westen gab es Sonnenschein statt Schneefall. All diese Tatsachen zusammen ergaben im Zusammenhang den Umstand, dass ich heute wieder die Laufschuhe schnürte. Nach einem Monat Zwangspause wegen Superinfektion. Und durch die kalte Luft lief und dabei beobachtete, wie die Sonne sich durch den Nebel kämpfte. Und weil mein körperlicher Zustand noch nicht optimal ist, entstand das oben eingefügte Bild beim Durchatmen meinerseits am Rheinufer.

Radschlägerei am Rhein

Bikepolo
Gestern war Fahrradtag in Düsseldorf. Was nicht so interessant wie erwartet war. Nur beim Bikepolo hab ich gern ein wenig länger zugeschaut. Sehr schlagkräftiger Sport. Und auch technisch gesehen sehr interessant. Weil sehr spezielle Fahrräder mit starren Hinterradnaben, schmalen Lenkern und aufrechter Sitzposition. Und ein Sport, den man nicht zu ernst nehmen muss. Denn Spaß und Bier gehören immer dazu. Kein Wunder, ist dieser Freizeitspaß doch aus der Radkurierszene heraus entstanden. Nett auch die kleine Anekdote, als ein Ball im Rhein landete und die DLRG-Bootsbesatzung immerhin versuchte, diesen zu bergen. Leider erfolglos, soweit ich es mitbekommen habe.

48 Stunden

Neuer Waschplatz
Neuer Waschplatz

Ein Balkon mit Wasseranschluss ist echt eine feine Sache. Aber von vorn. Das vergangene Wochenende hatte exakt 48 Stunden, wie die meisten. Und an zwei von diesen Stunden regnete es hier am Rhein. Genau die zwei Stunden, die ich mit dem Jabba unterwegs war. Völlig verdreckt wurde daraufhin der neue Waschplatz auf dem Balkon eingeweiht. Immerhin ist das Jabba demzufolge blitzblank und frisch gefettet und geölt. Und damit bereit für den vorhergesagten Frühling, der in den nächsten Tagen erwartet wird. Gute Aussichten also.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich mit viel Freude und Stolz wieder Teil des Mainstage-Teams bin? Eine erste Rezension von mir ist dort nun auch zu finden, es handelt sich um eine Besprechung des neuen und sehr großartigen Albums von Wallis Bird. Bitte hier klicken.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close