Haarige Werbung

Mit der Werbung im Internet ist das ja so eine Sache. Wenn man denn darauf angewiesen ist, will man natürlich keine unsinnige Werbung. Dann soll diese zum Inhalt eines Artikels passen. Dafür gibt es dann schlaue Programme, die sowas auswürfeln. Und was passt besser zu einer Rezension des neuen Eels-Album „Hombre Lobo“ (zu deutsch „Werwolf“) als Reklame für einen Rasierer? Eben!

Screenshot von motor.de
Screenshot von motor.de
Es gibt jetzt auch endlich eine neue Umfrage hier. Dabei geht es um das stromlose Album der Stillerbuben. Ich persönlich kenne das Album nicht. Weil mich dieses Unplugged-Gedöns noch nie wirklich interessiert hat. Ist ja eh nur gut platzierte Reklame. Womit wir wieder beim Thema wären.

Und noch was völlig anderes. Gibt es einen Ort, wo es momentan nicht so fürchterlich kalt ist? Bitte Bescheid geben, dann mach ich mich sofort auf den Weg.

Morgenstund hat Schlamm im Schuh

Blick vom Helenenstein in der Morgensonne

Heut bin ich ganz früh aufgestanden. Kurz nach der Sonne quasi. Nicht ganz freiwillig, aber der Schlaf wollte eben nicht mehr bei mir verweilen. Hab ich mir also mein Jabba geschnappt und bin durch die Morgensonne gedüst. Sehr kalt war das, denn wir haben ja momentan die Schafskälte. Und sehr windig, im Wald knarzten die Bäume und in den Wipfel rauschte es gewaltig. Und trotzdem war es eine schöne Tour. Abgesehen von der Sache mit dem Schlamm im Schuh.

Aber es ist auch durchaus anstrengend, drei Stunden auf dem Rad zu sitzen und danach noch acht Stunden zu arbeiten. Selbst für so einen kräftigen und austrainierten Kerl wie mich. Deswegen geh ich jetzt ins Bett und wünsche allen angenehme Träume. Gute Nacht.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close