Transalp Numero Due

Morgennebel auf der Seiser Alm.
Morgennebel auf der Seiser Alm.

Die zweite Alpenüberquerung des Jahres wurde erfolgreich absolviert und damit das Projekt #DoppelTransAlp abgeschlossen. Bilder und Text zur TransAlp Latemar sind jetzt auch online, einfach hier klicken. Insgesamt ist auffällig, dass ich deutlich weniger Bilder und Worte gefunden habe. Einfach weil diese Alpenüberquerung doch ziemlich anstrengend war. Und wenig Zeit für Fotos blieb. Nichtsdestotrotz konnte ich aber einige wunderbare Augenblicke festhalten. Den Rest hab ich im Kopf und wer mag, kann mir ja die ein oder andere Anekdote entlocken.

Im Gesamten betrachtet hätte die DoppelTransAlp kaum besser laufen können. Mit dem Wetter hatten wir großes Glück, nur wenige Regen und die allermeiste Zeit freien Blick auf die Berge. Die Gruppen waren bei beiden Touren sehr sympathisch und haben super harmoniert. Das hat richtig viel Spaß gemacht. Möglicherweise sollte ich viel öfter so eine DoppelTransAlp machen.

Die graue Dolomiten-Tour

Die berühmten Cinque Torri, umgeben von kalter Bergluft.
Die berühmten Cinque Torri, umgeben von kalter Bergluft.

Salve, hiermit erfolgt die Ankündigung, dass passende Worte und Bilder der TransAlp Dolomiti, welche gestern vor einer Woche erfolgreich vom Bison und mir beendet wurde, soeben veröffentlicht wurden. Ich habe das alles auf diese Seite hier gepackt. Zur Einstimmung hier noch ein paar Fakten zur Tour:

  • Etappen insgesamt: 6 (Sechs)
  • Etappen ohne Regen: 0 (Null)
  • Etappen ohne Platten oder Sturz in der Gruppe: 0 (Null)
  • Etappen mit leckerem/sehr leckerem Essen am Abend: 7 (Sieben)

Viele Spaß beim Stöbern. Ich muss mir jetzt nur noch etwas einfallen lassen, wie das Menü oben neu gestaltet werden kann, damit Besucher die Tourberichte auch möglichst schnell finden können.

Regennasses Südtirol

Die ersten beiden Etappen der Alpenüberquerung sind überstanden, der Alpenhauptkamm wurde schon überquert und wir befinden uns nun in Südtirol. Das Wetter ist nicht italienisch, sondern sehr nass. Gestern hatten wir noch Glück, da hörte der Regen kurz vor Etappenstart auf. Heute aber regnete es fast durchgängig. Aber lange nicht so schlimm wie am zweiten… » Galerie anschauen

Bergbilder

Heut vor einer Woche bin ich noch durch Schnee gestapft und habe mir die Haut verbrannt. Heute hat es geregnet und ich habe den ganzen Tag Bilder bearbeitet und hochgeladen. Was das miteinander zu tun hat? Südtirol ist das Stichwort. Jedenfalls kann man die Bilder allesamt hier bewundern, mit Text dazu.

Zu sehen gibt es beispielsweise: meterhohen Schnee, Frühblüher, Bergseen in blau und grün, schüchterne Kühe, Erdpyramiden, Mühlen, uralte Bauernhäuser, Rehe, Bimbaums (auch Löwenzahn genannt), Dolomitengipfel und eine Pfuh.

Auf Schloss Neuschwanstein war ich auf dem Rückweg auch noch. Davon gibt es auch Bilder.

Und nun betrachtet bitte die Bilder, denn das ist besser als Fernsehen.

Urlaub in Südtirol im Mai 2008

10. Mai – Zumis-Kreuzwiesenalm-Zumis Die erste Bergwanderung führte durch eine Landschaft, wo der Schnee gerade erst begonnen hatte zu schmelzen. So versank man in schattigen Gebieten bis zur Hüfte im Schnee, während an anderen Stellen bereits Frühblüher die ersten warmen Sonnenstrahlen nutzen. Sobald der Schnee geschmolzen war, begannen diese zu blühen. Auf der Kreuzwiesenalm (1924m)… » Galerie anschauen

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close