Die schönste Kulturarena der Welt

Kulturarena-Publikum © Felix Brodowski
Kulturarena-Publikum © Felix Brodowski
Nach der TransOst schleppte ich meine müden Knochen zu einem Konzert. Und habe das nicht bereut. Die Mighty Oaks spielten in der Kulturarena und mit netter Unterstützung durfte ich kurzfristig daran teilhaben. Und es war ein großartiges Konzert, näheres dazu im Bericht von mir bei Mainstage. Was nicht im Bericht steht, wie schön es war wieder bei der Kulturarena gewesen zu sein. Was für eine wunderbare Veranstaltung mit einer einzigartigen Stimmung in der schönen Jena-Stadt. Und wie fein das war, die Lieder von den Mighty Oaks über Wurzeln und Verbindungen zur Heimat in der Heimat hören zu können.

Noch großartiger sind aber die Bilder, die mein lieber Bruder gemacht hat. Grandios. Und auch bei Mainstage zu finden. Nicht nur von den Mighty Oaks, sondern von den meisten Konzerten der Kulturarena bisher. Ganz besonders großartig gefallen mir die Bilder von Wallis Bird. Zum Beispiel das folgende, was meiner Meinung nach wunderbar zeigt, wie dieser Wirbelwind mit dem Publikum spielen kann.

Wallis Bird in der KulturArena © Felix Brodowski
Wallis Bird in der KulturArena © Felix Brodowski

Album des Jahres Zwanzigzwölf

Jahrescharts 2012
Jahrescharts 2012
Uih, schnell, bevor das Zwanzigzwölf rum ist, noch fix das Album des Jahres bekannt geben. Zur Verifizierung meiner Wahl ziehe ich wieder meine last.fm-Jahrescharts heran. Wie schon Zwanzigelf und Zwanzigzehn. Weiterlesen Album des Jahres Zwanzigzwölf

Gelebte Musik in Jena

Wallis Bird und Band
Gestern waren wir bei Wallis Bird. Und es war wunderbar. „Niemand lebt Musik wie diese Frau.“ – Dieser Satz ging mir mehrmals an dem Abend durch den Kopf. So viel Herzblut, Freude und positive Energie erlebt man leider nicht so oft bei einem Konzert. Deswegen sei jedem auch mein Konzertbericht ans Herz gelegt, den man hier auf der Mainstage finden kann. Und ebenso das neue Album der Band The Audience, weil das gut ist und man darüber ebenfalls hier bei der Mainstage einen Text von mir darüber lesen kann. Danke.

48 Stunden

Neuer Waschplatz
Neuer Waschplatz

Ein Balkon mit Wasseranschluss ist echt eine feine Sache. Aber von vorn. Das vergangene Wochenende hatte exakt 48 Stunden, wie die meisten. Und an zwei von diesen Stunden regnete es hier am Rhein. Genau die zwei Stunden, die ich mit dem Jabba unterwegs war. Völlig verdreckt wurde daraufhin der neue Waschplatz auf dem Balkon eingeweiht. Immerhin ist das Jabba demzufolge blitzblank und frisch gefettet und geölt. Und damit bereit für den vorhergesagten Frühling, der in den nächsten Tagen erwartet wird. Gute Aussichten also.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich mit viel Freude und Stolz wieder Teil des Mainstage-Teams bin? Eine erste Rezension von mir ist dort nun auch zu finden, es handelt sich um eine Besprechung des neuen und sehr großartigen Albums von Wallis Bird. Bitte hier klicken.

Die Erholungsphase ist die wichtigste Phase.

Die erste Reihe bei Get Well Soon.
Die erste Reihe bei Get Well Soon.

Foto: Nancy Droese für kulturarena.de

Ich mag die KulturArena ja schon sehr. Schade eigentlich, dass ich in den letzten Jahren so selten da war. Das Publikum ist eben schon besonderes. Und man kann ja nicht immer auf Rockkonzerte gehen, das wird auch mal langweilig, egal wie sehr man die Band mag.

Jedenfalls gibt es einen neuen Konzertbericht von mir bei der Mainstage. Von Wallis Bird und Get Well Soon am Freitag. Bitte mal anschauen. Ganz fertig ist der zwar leider noch nicht, aber ich habe ihn trotzdem schon mal online gestellt. Mir fällt nämlich nicht mehr ein, wie das großartige, neue Lied von Wallis hieß. Das Liebeslied an das Leben. Wenn mir das wieder einfällt, bzw. wenn es mir jemand verrät, trage ich das noch nach.

Außerdem gibt es hier eine neue Umfrage. Weil das mit dem Walking ist halt schon ziemlicher Quark, das weiß ich auch. Und außerdem ist Olympia ja auch viel aktueller und wichtiger. Glaubt man jedenfalls, wenn man sich die Medien anschaut. Dafür scheinen andere Sachen weniger wichtig zu sein. Da wird gerade drüber gestritten, wer beim Krieg in Georgien gut und wer böse ist. Ist natürlich auch alles nicht so ganz einfach, man scheint schnell mal zu vergessen, dass die jetzigen militärischen Handlungen von Saakaschwili ausgingen. Dem Staatsoberhaupt Georgiens, der jetzt den Westen, vor allem die USA, um Hilfe bittet. Aber der Teufel regiert ja in Russland, wie wir alle in den letzten Jahren gelernt haben. Nur geht bei all der sinnlosen Diskussion unter, dass dort tausende Menschen sterben, und zwar nicht nur Soldaten.

Einen schönen Sonntag noch.

08.08.08

Meine Energiereserven sind aufgebraucht. Die Kraft ist weg. Alles fällt unendlich schwer. Und dann ist da diese Textzeile im Kopf. Besonders dann, wenn ich mal wieder einen Bordstein runter fahren muss und dabei mein geschrumpftes Hirn schmerzhaft meiner Schädeldecke gefährlich nahe kommt. „Rest now, weary head. You will get well soon.“ So ging das den ganzen Tag.

Dann zuerst Wallis Bird live erleben dürfen. So großartig. So liebenswert. So echt. So viel Freude.

In der Umbaupause dann Emily Haines und eine aufziehende Wolkenwand. Passt perfekt zusammen, glaubt es mir.

Dann eben Get Well Soon. Ganz anders als die sonnige Wallis, aber auch großartig.

Und es ist nicht nur die körperliche Schwäche, die mir zu schaffen macht. Mir fehlt die Musik auch so sehr, habe ich gemerkt.

Morgen letzter Arbeitstag der Woche. Dann nur noch ausruhen. You will get well soon, i hope.

Liebe Musikfreunde,

Die KulturArena-Bühne
Die KulturArena-Bühne

Für alle, die mit dem ganzen Radsportzeugs wenig bis gar nichts anfangen können, und auch für diejenigen, die neben dem Radsport auch eine Affinität zur Musik besitzen, gibt es jetzt was. Nämlich einen neuen Konzertbericht von mir, den man hier lesen kann. Desweiteren möchte ich euch dieses Album ans Herz legen. Zumindest denen, die einen überdurchschnittlich guten Musikgeschmack ihr Eigen nennen dürfen.

Heut abend steht zuerst kubanische Musik mit viel Karibik-Flair auf dem Programm, danach geht es mit PeterLicht aufs Sonnendeck. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Grüße!

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close