Rund um das Thüringer Meer

Geländeradfreunde, heute ist Herbstanfang und damit neigt sich die Radsaison Zwanzigvierzehn dem Ende entgegen. Zum Abschluss ebenjener wurde das Jabba von mir repatriiert und wir waren inklusive Begleitung am Wochenende in der schönen Thüringer Heimat unterwegs. Genauer gesagt haben wir die Tour „Rund um das Thüringer Meer“ vom Cyclecollege absolviert, was ich absolut weiterempfehlen kann. Es geht immer entlang der Saalestauseen, auf feinen Trails. Dazu gibt es noch eine Übernachtung auf dem Stausee, auf der MS Bad Lobenstein. Und obendrein gab es leckerstes Thüringer Essen, so viel Wild und Klöße habe ich wahrscheinlich noch nie zuvor verputzt. Die Tour hat aber auch ordentlich Energie gefordert, auch wenn es da keine Berge gibt. Aber das Wetter hat Körner gekostet. Begrenzte es sich am Samstag noch auf einen zwar heftigen, aber kurzen Gewitterschauer, so gab es am Sonntag viel Regen und nach ein paar Stunden drückte das doch auf die Stimmung. Nebenerscheinung des Regens war aber auch, dass wir so viele Feuersalamander wie nie ein Mensch zuvor gesichtet haben. Nämlich zwischen zwei und acht. Plus einen Storch am Samstag, der über die Wiese stolzierte. Thüringen ist halt das grüne Herz Deutschlands.

1. Tag: Startvorbereitungen
1. Tag: Startvorbereitungen
1. Tag: Jabba und das Nachtquartier "MS Bad Lobenstein"
1. Tag: Jabba und das Nachtquartier „MS Bad Lobenstein“
1. Tag: Die erste und einzige Reifenpanne des Tages
1. Tag: Die erste und einzige Reifenpanne des Tages
1. Tag: Kurzer Anstieg
1. Tag: Kurzer Anstieg
1. Tag: Kurzer Anstieg
1. Tag: Kurzer Anstieg
1. Tag: Ausblick vom Heinrichstein
1. Tag: Ausblick vom Heinrichstein
1. Tag: Julia und der Ausblick vom Heinrichstein
1. Tag: Julia und der Ausblick vom Heinrichstein
1. Tag: Am Ufer
1. Tag: Am Ufer
1. Tag: Ausblick Richtung Blankenstein zum Rennsteigbeginn
1. Tag: Ausblick Richtung Blankenstein zum Rennsteigbeginn
1. Tag: Auf dem Totenfelsen
1. Tag: Auf dem Totenfelsen
1. Tag: Ausblick vom Alpensteig
1. Tag: Ausblick vom Alpensteig
1. Tag: Ausblick vom Heinrichstein im Regen
1. Tag: Ausblick vom Heinrichstein im Regen
1. Tag: Wartehäuschen, das Warten auf das Ende des Regens war aber erfolglos
1. Tag: Wartehäuschen, das Warten auf das Ende des Regens war aber erfolglos
1. Tag: Weißstorch, der sich zum Glück nicht von uns aus der Ruhe bringen lies.
1. Tag: Weißstorch, der sich zum Glück nicht von uns aus der Ruhe bringen lies.
2. Tag: Blick zur "MS Bad Lobenstein"
2. Tag: Blick zur „MS Bad Lobenstein“
2. Tag: Frühstückspause
2. Tag: Frühstückspause
2. Tag: Auf der Staumauer
2. Tag: Auf der Staumauer
2. Tag: Hochwasserschleuse
2. Tag: Hochwasserschleuse
2. Tag: Nebel über dem Stausee Burgkhammer
2. Tag: Nebel über dem Stausee Burgkhammer
2. Tag: Blick zum Schloss Burgk
2. Tag: Blick zum Schloss Burgk
2. Tag: Cooler Feuersalamander
2. Tag: Cooler Feuersalamander
2. Tag: Blick zurück zum Schloss Burgk
2. Tag: Blick zurück zum Schloss Burgk
2. Tag: Abenteuerliche Bachüberquerung
2. Tag: Abenteuerliche Bachüberquerung
2. Tag: Regen, Nebel, Nässe überall
2. Tag: Regen, Nebel, Nässe überall

2 Kommentare zu „Rund um das Thüringer Meer

  1. Vielen Dank. Es war echt super!!

    1. Freut mich, wenn es dir gefallen hat. 🙂 Ich fand es auch super. Und schön, dass du dabei warst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close