Vom Haeckel-Stein zum Helenenstein

Eine fast schon epische Tour war das heute. Neue Trails wurden gefunden, einige Herausforderungen gemeistert, aber auch ein paar Sackgassen eingeschlagen und das Jabba steilste Anstiege hinauf und entlang unfahrbare Wege geschoben und getragen. Als Belohnung hat das Jabba dann den größten Fahrspaß auf den feinen Waldtrails erzeugt. Heißt ja nicht umsonst Jabba Wood. Ach, und Kühe haben wir natürlich auch besucht.

Orchideen im Leutratal
Orchideen im Leutratal

Das Jabba am Haeckel-Stein.
Das Jabba am Haeckel-Stein.
Die Vorfreude auf den Trail bildlich umgesetzt.
Die Vorfreude auf den Trail bildlich umgesetzt.
Pennendes Hochlandrind.
Pennendes Hochlandrind.
Ein Paar weiße Hochlandrinder.
Ein Paar weiße Hochlandrinder.
Die Hochlandrinder-Weide in Nennsdorf.
Die Hochlandrinder-Weide in Nennsdorf.
Thüringer Milchkühe, mit Milchfarbenen Fell.
Thüringer Milchkühe, mit Milchfarbenen Fell.
Die Wuschelkühe wurden auch wieder besucht.
Die Wuschelkühe wurden auch wieder besucht.
Pechschwarzes Wuschelrind.
Pechschwarzes Wuschelrind.
Der Ausblick Richtung Rothenstein in der Abendsonne.
Der Ausblick Richtung Rothenstein in der Abendsonne.
Der Blick ins Saaletal vom Helenenstein.
Der Blick ins Saaletal vom Helenenstein.
Das Jabba am Helenenstein.
Das Jabba am Helenenstein.
Einfach mal die Aussicht genießen.
Einfach mal die Aussicht genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close